sportamstrand

Remseck, 10. Dezember 2017

Eine Weihnachtsgeschichte, vorgetragen von Anja und Bianca, war der festliche Beginn der diesjährigen Kinderweihnachtsfeier unter dem Motto „80er JAHRE“ in der weihnachtlich dekorierten Gemeindehalle Neckargröningen.

Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Gerhard Leitenberger die zahlreich erschienen Kinder mit ihre Eltern, Freunden und Verwandten. Nach den einleitenden Worten des Vorsitzenden ergriffen die Kinder die Initiative und führten unter der Regie von Ute Dobler durch das Programm.

Mit besinnlichen Gedichten moderierten sie die verschiedenen Beiträge an.

Den Anfang machte die Eltern-Kind-Gruppe unter der Leitung von Tzeni Archontiki, die mit „99 Luftballons“,  den Showteil einläuteten.Showprogramm

Mit „Frosch Rock'n'Roll“ präsentierten unsere Mini Hopser, was sie mit Bianca Dobler und Christiane Bauer einstudiert hatten.

Die StreetDance-Gruppe unter der Leitung von Loredana Palano zeigte gekonnt was es mit dem Titel „Ng`s Dance United" auf sich hat.

Traditionell wurden im Rahmen der Feier unsere jungen und erfolgreichen SportlerInnen mit dem WettkampfabzeichenEhrungen des WLSB ausgezeichnet. In diesem Jahr waren dies die Kinder Pascal Hempel, Luisa Hahn, Nele Oßwald,  Sophie Räuchle (alle Gold). Silber erhielten David Markovic, Noe Hinderer, Giuliano  Buccino, Jakob Hack,  Len Willett, Len Hinderer,  Levi Wecker, Fabian Lippke, Mikka Hack, Alessandro Buccino, Lara Aylin Holzbauer, Selina Walter, Nisa Aydin, Leonie Pag, Anna Maria Roth, Nella Drapalla, Kayla Willett, Celine Hermann, Emmi Oßwald, Amelie Wachter und Bronze ging an Marvin Schneider, Sam Kochendörfer, Mete Aydin, Felix Lippke, Charlotte Hauptvogel, Dilara Cenk, Mascha Krause

Im Anschluss zeigten die Mädchen 1 mit „What a Feeling“ ihr Können am Trampolin.

In der dann folgenden Pause hatten die Losverkäufer alle Hände voll zu tun. Ein wahrer Sturm brach über sie herein, denn jedes Los war natürlich ein Gewinn und die Kinder haben ihre Preise mit strahlenden Augen entgegen genommen.

Die Hula-Girls leiteten dann nach der Pause mit dem Gedicht „Der Traum“ den zweiten Teil  ein. Anschließend ließen die Mädchen gekonnt die Reifen kreisen.

Mit „Von ällem äbbes“ und toller Akrobatik rundeten die Mädchen 2 den Showblock ab.

Die Vorsitzenden Michael Maier und Gerhard Leitenberger bedankten sich bei den Übungsleiterinnen: Tzeni Archontiki, Anja Dobler, Bianca Dobler, Ute Dobler, Christiane Bauer und Loredana Palano. Anschließend stimmten die Hula-Hoop Mädels mit dem Lied „Fröhliche Weihnacht überall“ die Kinder auf den Besuch des Nikolaus ein. Begleitet von einem fleißigen Helfer brachte er allen braven Kindern eine Überraschung mit. Als Dank erhielt der liebe Nikolaus vorgetragene Gedichte und sogar ein Soloständchen von einem unserer Kleinsten.

Zum guten Schluss dankte der Vorsitzende Gerhard Leitenberger den Besuchern, Sponsoren, Gönnern und Helfern ohne deren Hilfe solche Feste nicht machbar wären.

Die Kinder- und Jugendsportabteilung des TSV macht nun Winterpause, mit einer Ausnahme: die Kinder der StreetDance-Gruppen haben noch bis einschließlich 11. Dezember 2017 Übungsabende.

Remseck, 09. Dezember 2017

Vor einem ausverkauften Haus durfte der Vorsitzende Michael Maier zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Besonders willkommen hieß Maier die Ehrenvorsitzenden Alfred Götz und Jürgen Räuchle mit Gattinnen, die früheren Vorstände und  Ehrenmitglieder des Vereins und last but not least die geladenen Ehrengäste. Ebenso konnte er Oberbürgermeister Dirk Schönberger und Oberbürgermeister a. D. Karl Heinz Schlummberger sowie Pfarrer Dürr mit Gattinnen sowie die anwesenden Damen und Herren des Gemeinderates herzlich begrüßen. Ein weiterer Gruß galt den Vertretern der örtlichen Vereine.

Mit einer besinnlichen Rede stimmte Maier die Besucher auf Weihnachten ein.

Den Showblock eröffnete die Gruppe Street Dance/Hip Hop mit "Neckargöningen`s Dance United ", unter der Leitung von Loredana Palano. Und es ging ungebremst weiter mit dem Programm. Unter der Leitung von Antje Speer konnten die Damen von FitinForm, alias Midnightladies, ihr Können als Tänzerinnen beweisen.

Der Vorsitzende Gerhard Leitenberger konnte nach dem gelungenen Auftakt den am Sportfest erfolgreichen Sportlern das Wettkampfabzeichen des WLSB übergeben. 

Gold erhielten Jürgen Oßwald, Christoph Schneider und Jochen Wecker, Silber ging an Harald Pag und Timo Walter und Bronze gab es für Markus Haak.

Dreizehn junge Damen aus der Abteilung Kinder– und Jugendsport präsentierten dann „Von ellem ebbes“. Akrobatik, Tanz und Rope Skipping (spezielle Art des Seilspringens) wechselten sich ab. Tosender Applaus war der verdiente Lohn bevor erneut die Midnightladies den begeisterten Zuschauern zeigen konnten, wie anstrengend Bewegung mit dem Step sein kann.

Lieb gewonnene Tradition sind die Ehrungen von engagierten Mitgliedern:

Für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit erhielten Anja Dobler, Dietmar Krause, Sandra Oßwald und Christa Schönleber die Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde.

Anja Dobler trat 1999 in den TSV ein, sie ist Übungsleiterin seit 2012 und Jugendvertreterin seit 2013.

Dietmar Krause ist Mitglied im TSV seit 2011 und Beisitzer seit 2012. Er ist Gründungsmitglied und Hauptinitiator der Männersportgruppe. Dietmar Krause ist zudem der Leiter des Wirtschaftsausschusses.

Sandra Oßwald ist Mitglied im TSV seit 2011, von 2012 bis 2014 war sie Schriftführerin und ist seither als Beisitzerin aktiv.

Christa Schönleber ist Mitglied im TSV seit 1984. Von 1994 bis 2015 war sie Abteilungsleiterin der Damen von FitinForm. Seit 2012 ist sie als Kassiererin für den TSV tätig.

Für 7 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurde Holger Baumann mit der Ehrennadel in Silber und einer Urkunde ausgezeichnet.

Holger Baumann ist Mitglied seit 2010 und übernahm sofort das Amt des  Abteilungsleiters Volleyball, welches er bis heute begleitet.

Die fantastischen sechs, dargestellt von den Jedermännern unter der Leitung von Harald Unger, zeigten dem begeisterten Publikum dann was Synchronisation in Vollendung von sechs verschiedenen Berufen bedeutet. 

Auch in diesem Jahr durften die Vorsitzenden Michael Maier und Gerhard Leitenberger wieder Mitglieder für langjährige Vereinstreue ehren:

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Dieter Klotz, Alexander Rebbe, Michael Schuh und Martin Stümpfig die Ehrennadel in Silber mit Lorbeerkranz, Jahreszahl und Urkunde.

Dieter Klotz ist seit 1992 förderndes Mitglied im TSV.

Alexander Rebbe ist Mitglied seit 1992, von 2003 bis 2010 war er Abteilungsleiter Volleyball und von 2010 mit einer kurzen Unterbrechung bis 2017 Beisitzer im Hauptausschuss.

Michael Schuh ist seit 1992 förderndes Mitglied.

Martin Stümpfig ist 1992 förderndes Mitglied.

Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Jürgen Eugen Gross, Jürgen Räuchle und Siegfried Scholl  die Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz, Jahreszahl und Urkunde.

Jürgen Gross, besser bekannt als Jack, ist seit 1977 Mitglied, zuerst bei der Fußball-AH, jetzt bei den Jedermännern aktiv. Zudem ist er seit 2011Beisitzer im Hauptausschuss.

Jürgen Räuchle, vielen bekannt als Kappo, ist seit 1977 Mitglied. Er war viele Jahre aktiver Fußballer und von 1984 bis 1989 Abteilungsleiter Fußball. Von 1989 bis 1991 fungierte er als Beisitzer und war ab 1991 bis 2011 rund 20 Jahre Vorsitzender. Er wurde 2007 zum Ehrenmitglied und  2017 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Siegfried Scholl ist Mitglied seit 1977, er war viele Jahre aktiver Fußballer und langjähriger Kapitano der 1. Mannschaft. Nach Beendigung seiner aktiven Zeit blieb er als förderndes Mitglied dem TSV erhalten.

Für 60 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Karl Feurer, Rolf, Frank und Ernst Ziegler die Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz, Jahreszahl und Urkunde.

Karl Feurer ist Mitglied seit dem 1957. Von 1967 bis 1971 war er 1. Vorsitzender, von 1972 bis 1973 Beisitzer und von 1973 bis 1979 wieder 1. Vorsitzender. Im Jahre 1986 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Rolf Frank ist Mitglied seit 19957. Er war maßgeblich am Aufbau der Tischtennisabteilung beteiligt und er war Abteilungsleiter Tischtennis von 1967 bis 1976. Seither ist er dem TSV als förderndes Mitglied treu geblieben.

Ernst Ziegler ist Mitglied seit 1957 und seit vielen Jahren förderndes Mitglied.

Die Jungs vom Männersport bildeten als“ Männer des Lichts“, unter der Leitung von Dietmar Krause den krönenden  Abschluss des Showblocks.Maenner Licht

Nach der Pause und dem Verkauf der Tombolalose folgte dann unter der Regie von Patrick Leitenberger der Schwäbische Schwank von Bernhard Landenberger “Wer`s glaubt bleibt ledig“.

Die Akteure sorgten für wahre Lachsalven unter den Besuchern und es blieb tatsächlich kein Auge trocken. Tosender Applaus war der verdiente Lohn.

Zum Stück:

Zum ersten Mal fahren die Eheleute Elke (Dunja Leitenberger) und Gustav Steigle (Gerhard Leitenberger) getrennt voneinander in die Ferien. Tochter Sandra (Julia Leitenberger) bleibt mit dem Versprechen, sich an die elterlichen Anweisungen zu halten, allein Im Haus zurück. Bald schlägt sie jedoch alle Warnungen in den Wind und empfängt gleich zwei männliche Verehrer.

Zunächst tritt Dieter (Peter Hengerer) auf den Plan, der mit Sandra bisher lediglich gut befreundet war. Seine Unfähigkeit ernsthafte Beziehungen zu Mädchen einzugehen wird von seiner strengen Mutter Ingrid (Elke Böhringer) nicht länger toleriert. Sie engagiert die Paartherapeut Rocco (Ralf Schoch-John), welcher Dieter in die Kunst der Liebe einführen soll. Theater

Sandras Interesse gilt derweil aber dem neuen Postboten Konrad (Valentin Köppke), auf den sie schon bei der  ersten  Begegnung  ein Auge wirft. Das Kennenlernen der beiden wird erschwert, als sich Sandras Großmutter Martha (Annemarie Flöß)  kurzfristig im Haus einquartiert. Die Verfechterin christlicher Werte setzt alles daran, ihrer Enkelin den rechten Weg zu weisen. So sieht sie sich letztlich gezwungen, alte Familiengeheimnisse aufzudecken (die selbst gefälscht hatte) und Sandra musste alles in Frage stellen, an was sie immer glaubte. Aber die Oma hatte die Rechnung ohne den pfiffigen Postboten Konrad gemacht. Er überführte schließlich die Oma der dreisten Lüge.  Zum guten Schluss bekam sie ihren Konrad und die Oma musste in Schande das Feld räumen.

Der Vorsitzende  Michael Maier bedankte sich anschließend bei allen Helferinnen und Helfern. Ebenso gebührt der Dank allen Sponsoren, ohne deren großzügige Spenden diese schöne Tombola nicht hätten ausgerichtet werden können.

Der DJ Peter brachte dann mit fetziger Musik die Tanzfläche zum Überlaufen und eine wohl sortierte TSV-Bar bot allerlei Erfrischungen an.

Alle waren sich einig es war wieder ein rundum gelungener Abend, der für manchen erst in den Morgenstunden endete.

Am Samstag, 09. Dezember 2017 veranstaltet der TSV Neckargröningen e.V. seine traditionelle Weihnachtsfeier in der Gemeindehalle Neckargröningen. Hallenöffnung ist um 18:30 Uhr, das Programm beginnt um 19:30 Uhr.

Auf dem Programm stehen nach der Begrüßung durch die Vorsitzenden Michael Maier und Gerhard Leitenberger wieder Beiträge der einzelnen Abteilungen. Lassen Sie sich überraschen, was sich die Aktiven wieder für Sie ausgedacht haben.

Traditionell erfolgt nach der Pause und dem Losverkauf unter der Regie von Patrick Leitenberger der schwäbische Schwank “Wer`s glaubt bleibt ledig“ (Schwäbischer Schwank in zwei  Akten von Bernhard Landenberger).

Zum Finale wird eine Glücksfee die Losfarbe für die Tombola ziehen. DJ Peter wird dann heiße Rhythmen auflegen und die Gäste dürfen das Tanzbein  schwingen oder sich der wohl sortierten TSV- Bar vergnügen.

Wir laden alle Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels und Freunde zu unserer traditionellen Kinderweihnachtsfeier am

10. Dezember 2017

herzlich in die Gemeindehalle Neckargröningen ein. Saalöffnung ist um 14:00 Uhr, der Beginn um 15:00 Uhr.

Das Motto lautet in diesem Jahr „80er JAHRE“.

Lassen Sie sich überraschen, was die Kinder alles einstudiert haben. Natürlich darf auch der Nikolaus nicht fehlen, er hat uns bereits seinen Besuch angekündigt und jedes Kind erhält ein Geschenk vom Nikolaus.

Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei, für Erwachsene beträgt der Eintritt € 4,00.